Mittwoch, 17. Juli 2019

Zentrum „Irmãos Unidos

Unterstützung eines Projektes zur Betreuung von Straßenjungen durch die Caritas Diocesana de Mindelo.

Projektstart: Juni 2008
Vertragspartner: Caritas de Mindelo, vertreten durch den Generalsekretär, Frau Dr. Julia Maria da Luz.
Unterstützer:

Katholischer Frauenkreis von Gerstetten auf der Alb.
Mitglieder von FHF e.V., Freunde und heimisches Handwerk.

Sachstand:

Die Caritas de Mindelo befasst sich schon sehr lange mit dem Problem der Straßenkinder. Die Existenz dieser Randgruppe in der Bevölkerung von Mindelo wurde politisch lange verschwiegen. Erst in den letzten Jahren durfte öffentlich darüber geschrieben und berichtet werden.

Die Caritas betreut z. Z. täglich 27 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 21 Jahren, um sie besser auf die Integration in die Gesellschaft vorzubereiten.

Die Hilfe ist weit gefächert, sieben Betreuer versuchen in allen Bereichen zu unterstützen, angefangen vom Aggressionsabbau über Schulausbildung, bis hin zur Beschäftigungstherapie und der Fertigung von Spielzeugen aus Holz.

Es fehlt vornehmlich an Dingen des täglichen Lebens, an Schul- und Ausbildungsmaterial, Küchenutensilien, sowie an Kleidung und Bettwäsche.

Straßenansicht des Hauses für die Straßenkinder
Straßenansicht des Hauses für die Straßenkinder

Haus für die Straßenkinder
Haus für die Straßenkinder

Kochstelle für Mittagsverpflegung
Kochstelle für Mittagsverpflegung

Heimbewohner beim Zeitvertreib
Heimbewohner beim Zeitvertreib

 

Update 12.08.2008

Eine erste Lieferung (etwa 6 cbm) an dringend benötigten Materialien hat am 15. Juli 2008 Rotterdam verlassen und steht momentan zur Auslösung beim Zoll in Mindelo.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok